Kichererbsencurry

6

Zutaten:

100 Gramm Kichererbsen
400 Milliliter Gemüsebrühe
2 Teelöffel frischen Ingwer
1 Knoblauchzehe
3 Karotten
1 Stange Lauch
2 bis 3 Kartoffeln
Rapsöl
2 Eßlöffel Sesamsamen
300 Milliliter Gemüsebrühe
2 Eßlöffel Tomatenmark
Gewürze (Koriander, Kurkuma, Curry, Chilipulver)

Zubereitung:

Die Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen bzw. Dosenware verwenden.

Am nächsten Tag 400 Milliliter Gemüsebrühe in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Die Kichererbsen in ein Sieb schütten, unter fließendem Wasser waschen und abtropfen lassen. Dann in die Gemüsebrühe geben und 2 1/2 Stunden zugedeckt bei niedriger Hitze köcheln lassen (schneller geht es im Dampfdrucktopf!).

Kurz vor Ablauf der Zeit den Ingwer feinwürfeln. Die Knoblauchzehe schälen. Die Karotten schälen, der Länge nach viertel und in Scheiben schneiden. Den Lauch der Länge nach halbieren, in Ringe schneiden und waschen. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

Ingwer, den durch die Knoblauchpresse gedrückten Knoblauch, die Sesamsamen sowie die Gewürze im Öl kurz anbraten. Nun die Karotten und den Lauch dazugeben und 5 Minuten mitdünsten.

Anschließend die Kartoffeln und die vorgekochten Kichererbsen zusammen mit 300 Milliliter Gemüsebrühe zum Gemüse geben und zum Kochen bringen. Danach alles bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen.

Kurz vor Ende noch das Tomatenmark unterrühren.

Alle Rechte vorbehalten. Dr. phil. Doris Zollner.
Klinische- & Gesundheitspsychologin, Diätologin
Impressum Downloads Datenschutz